Teens > Wohnen mit Teens
     
Suche: 


Wie Teens bei uns wohnen

  • teenswohnen-gross 01

    In unseren gemütlichen Zimmern finden auch Teens genug Platz, um alles Lebensnotwendige für die Ferien unterzubringen. Nachfolgend stellen wir einige Kategorien vor – vielleicht ist schon das Richtige dabei? Informationen zu allen Zimmern gibt es.

    Klein, aber fein: Single mit Kind

    Für Papa oder Mama ein großes, für das Kind ein Zustellbett, dazu das geräumige Badezimmer: Auf gut 20 bis 23 m² fühlen sich allein reisende Erwachsene mit Nachwuchs wohl – zu einem besonders günstigen Preis.

    Eins für alle: das Familienzimmer

    Mal mit, mal ohne Raumteiler, mit Blick auf Berg oder Bauernhof sind alle unsere Familienzimmer liebevoll in Stil des jeweiligen Haustraktes eingerichtet. Im Mittelhaus haben wir dunkle Holztöne und warme Farben miteinander kombiniert. Die Wiesenhofzimmer empfangen Sie mit klassischem Landgut-Ambiente. Hier wie dort haben Eltern mit einem Kind viel Platz – und das  Geschwisterkind passt auch noch rein.

    Darf’s ein Zimmer mehr sein? Die 2-Raum-Studios

    Maßgeschneiderte Lösung für Reisende mit Teens: Das Kind hat ein eigenes Zimmer und eine Verbindung zum Raum der Eltern durch den gemeinsamen Eingang. Vor allem Aktivurlauber schätzen es, nach einem langen Tag auf der Skipiste oder in der Loipe, nach ausgedehnten Wandertouren oder dem Stadtbummel Ihre Ruhe zu haben, wann immer Sie mögen. Das Kind hört Musik, liest oder sieht fern, während sich die Eltern im zweiten Zimmer aufhalten. Die preisgünstige Variante mit großzügigem Platzangebot (40-45 m2) finden Sie im Trakt Furtherhof, weitere bieten wir im Mittelhaus an.

    Für die größere Familie: Appartements

    Hier ist keins wie das andere – und jedes hat Vorteile: Das Arkaden-Appartement besticht durch einfallsreiche Innenarchitektur und zwei verschieden eingerichtete Doppelzimmer mit je einem eigenen Bad. In der Wiesenhof-Maisonette befinden sich die Zimmer auf zwei Ebenen: Über die Treppe geht es ins großzügig ausgebaute Dachgeschoss mit Holzdecken, breiter Fensterfront und großem Balkon. Und wenn Sie mit mehren Kindern anreisen, könnten Sie bei Buchung des Tennenhof-Appartements sogar noch die Großeltern oder ein Au-pair mitbringen, denn hinter dessen Tür verbergen sich drei Zimmer. Die Bio-Familienappartements entsprechen baubiologischen Richtlinien, für Einrichtung und Böden wurden Massivholz und Naturstein verwendet. Bewusst haben wir auf WLAN-Anschlüsse verzichtet, um Strahlenbelastung zu vermeiden. Neben dem Doppelbett für die Eltern gibt es im separaten Kinderzimmer mindestens zwei, teils auch drei weitere Betten, und ein Sofa im Wohnraum lässt sich auch noch zum Schlafplatz verwandeln.

  • Den Eltern ganz nah und doch ein eigenes Reich: Unsere Studios und Appartements

    Preisfrage: Wie bringt man eine Familie mit Teenager unter, so dass alle zufrieden sind und man doch nicht mehrere Zimmer buchen muss? Antwort: In unseren 2-Raum-Studios und Appartements. Die haben einen gemeinsamen Eingang, hinter dem sich aber bis zu drei separate Zimmer verbergen. So haben Mama und Papa genug Platz zu zweit, der 15jährige hat seine Ruhe und kleinere Geschwister können sich mit ihrem Spielzeug ungehindert ausbreiten, ohne dass sich ein Familienmitglied ärgern muss. Im Furtherhof-Studio haben Teens auf Wunsch sogar ein eigenes Bad. Entspannt schon den Beginn des Ferientages, wenn alle zur selben Zeit aufstehen – und keiner lange wartet, bis er endlich unter die Dusche darf

    Mehr als nur Tisch und Bett: Die Zimmerausstattung

    Erfahrungsgemäß sind auch Teens während ihrer Landgut-Ferien nur selten im Zimmer anzutreffen. Man findet sie eher im Stall, im Pool, beim Sport, auf dem Rad oder beim Shopping… Wer aber doch mal ein Stündchen Ruhe braucht, dem soll es an nichts fehlen. Darum haben alle Zimmer, je nach Größe, eine Sitzecke (wo Ihr mit Freunden ratschen oder lesen könnt), einen Platz zum schreiben und eine Tür ins Freie, durch die Ihr entweder auf die Terrasse (ebenerdig) oder den Balkon gelangt, z. B. zum Sonne tanken, träumen, sms verschicken… Der Blick aus Eurem Zimmer geht auf die Berge oder den Bauernhof, und Eure Lieblingsserie müsst Ihr auch nicht verpassen, denn ein TV steht in jedem Zimmer. 

    Alle Wege führen in die Halle

    Ganz gleich, in welchem Trakt Euer Zimmer liegt: Über zwei Treppenaufgänge oder Lifte gelangt man schnell in die Hotelhalle. Hier findet Ihr die Rezeption, an der Ihr jede Menge nützliche Informationen zu Aktivitäten in der Umgebung bekommt - und die Zugangsdaten zur WLAN-Nutzung (eine Stunde € 2,--, fünf Stunden € 8,--). Empfang habt Ihr mit Laptop, Notebook oder iPod und iPad an allen Tischen in der Halle sowie auf der Terrasse draußen.

    Wenn abends ein zünftiges Feuer im Kamin lodert, ist die Halle geselliger Treffpunkt aller Gäste. Hier könnt Ihr spielen (u.a. Schachtisch), ratschen oder Pläne für den kommenden Tag schmieden. 

    Reserviert für Teens: Lounge und Clubraum

    Die kleine, feine Lounge ist abends ein schöner Platz zum Chillen: Gemütlich mit Sitzsäcken eingerichtet und einem Flatscreen an der Wand. Hier könnt Ihr Euch zum DVD-gucken treffen oder Programm machen, wie z. B. den Barkeeper-Kurs einschließlich Mixen alkoholfreier Cocktails, eine Quizrunde, Poker, Doppelkopf o.ä.

    Im Clubraum im Keller geht es mehr um Action: Hier könnt Ihr Eure Fähigkeiten am Kicker oder Billardtisch messen, und wenn die ein bisschen lauter wird, stört das hier niemanden.

    Bringt eure eigenen Lieblings-CD's oder DVD's mit!

    Fix auf dem Berg, im Ort, auf der Piste: Lage des Hotels

    Außerhalb des Landguts gibt es auch jede Menge zu erkunden. Im Winter könnt Ihr damit gleich vor der Tür anfangen, denn von hier führt eine Loipe zu einem ganzen Netz von Langlaufstrecken durch das Tal. Die nächsten Pisten in Kirchdorf oder St. Johann erreicht Ihr auch im Handumdrehen, denn vorn an der Straße hält der Schibus, der Euch zur gewünschten Liftstation bringt.

    Wer die Ausdauer trainieren will, kann versuchen, ein paar Rundwanderwege im Laufschritt zu nehmen, die schönsten Touren empfiehlt Euch die Rezeption, das gleiche gilt natürlich für Zweiradstrecken. Radfahren ist auch hier auf halbwegs ebenen Wegen möglich, z. B. über den ausgeschilderten Radweg nach St. Johann. Auch der Segelflugplatz ist per Rad oder zu Fuß leicht zu erreichen. Für Ausflüge mit den Eltern empfehlen sich z. B. Kitzbühel, Innsbruck, Kufstein oder Salzburg. Viel Spaß!

nach oben