Familotel
Menü
     
 

Lisas Story 7, Nürnberg

Winter Wunderland

Am lustigsten war der Kinderskikurs mit „BOBO der Pinguin“.


Die Sonne kitzelt auf meiner Nase und weckt mich ganz sanft. Draußen ist alles tief verschneit, wirkt wie der Puderzucker auf einem Gugelhupf und erinnert mich an ein verträumtes Märchenland. Ich freue mich schon ganz doll, denn heute werde ich zum ersten Mal Skifahren! Doch zuerst gibts leckeres Frühstück! Die Marmelade und der Honig schmecken ganz anders als zu Hause – lecker fruchtig und süß. Papa sagt, dass die Milch direkt von den Kühen vom Bauernhof hinterm Hotel stammt und, dass sie sehr gesund ist. Wir sollen uns richtig satt essen, damit wir auch genug Kraft zum Skifahren haben.

Im Skistall probiere ich Skischuhe aus. Meine sind orange und es fühlt sich komisch an damit zu laufen. Zum Glück müssen wir nur wenige Schritte bis zum Schneeabenteuerland gehen. Papa trägt unsere Ski und Mama zieht meine kleine Schwester auf dem Schlitten hinterher. Toni unser Skilehrer ist superfreundlich und macht ständig Späße.

Als Erstes lernen wir den Schneepflug, den Toni immer „Pizza“ nennt. Der Zauberteppich bringt uns auf den Hügel und es ist so lustig mit den Skiern den Hügel hinunter zu düsen. Plötzlich hüpft eine dunkle Gestalt hinter einem Schneehügel hervor. Meine kleine Schwester erschrickt sich, doch dann muss sie ganz laut loslachen.

Es ist BOBO der Pinguin! Er hilft den jüngeren Kids und fragt meine Schwester, ob sie Lust hat mit den anderen Kindern einen großen Schneemann zu bauen. Toni meint, ich bin schon ganz gut drauf und wenn ich weiter so fleißig übe, können wir in den nächsten Tagen schon auf Pisten in den Bergen Skifahren. Meine Schwester hat mit ihren neuen Freundinnen einen großen Schneemann gebaut. Nach dem Skikurs helfe ich mit und darf sogar die Nase, die aus einer Möhre besteht, ins Gesicht stecken. Langsam dämmert es und wir bekommen großen Hunger. Zurück im Hotel freue ich mich schon aufs Abendessen. Doch zuerst bringen wir unsere Skiausrüstung in den Skistall, damit sie morgen wieder ganz trocken und warm ist.

Es gibt immer so leckere Speisen, die wir uns selbst von der Schauküche holen können. Heute gibt es Chicken Nuggets mit Pommes, mein absolutes Lieblingsgericht! Papa meint, wenn wir noch nicht müde sind, dürfen wir noch in die Badelandschaft gehen, dort gibt es 2 Rutschen und eine superlustige Kuhfontäne. Doch ich bin schon so müde und werde das Schwimmen wohl auf morgen verschieben. „Das war heute ein tolles Erlebnis!“, sage ich zu meiner Mama, während sie mich ins Bett bringt und ich schon gleich davon träume, mit Mama und Papa, die Piste am Berg hinunter zu düsen.

* Wir haben unsere Gäste gebeten eine kurze Geschichte über ihren Aufenthalt und ihre Erlebnisse im Familotel Landgut Furtherwirt zu schreiben oder zu erzählen. Herausgekommen sind amüsante Kurzgeschichten, die uns so gut gefallen haben, dass wir sie hier an dieser Stelle veröffentlichen wollen. Vielen Dank für die privaten Einblicke in das Familienleben und natürlich für den Aufenthalt im Landgut Familotel Furtherwirt.

Überzeugen Sie sich selbst! Jetzt Urlaub buchen.
Familie Hagsteiner Familotel Landgut Furtherwirt
Innsbruckerstraße 62  |  6382 Kirchdorf in Tirol  |  T: +43 5352 63150-0  |  F: +43 5352 62131-15
info@furtherwirt.at  |  www.furtherwirt.at
Österreich