E-Mail Telefon Buchen
Sprache
Familotel

Salbei

Infos über Salbei

Geschmack

Würzig – bitter, kräftig – deftig und immer frisch,
verträgt gut lange Kochzeiten

Gut für:

Salbeitee ist gut bei Halsschmerzen. Vor dem Schlafengehen verhindert der Salbei Tee nächtliche Schweißausbrüche.
Wirkt antibakteriell und desinfiszierend sowie entzündungshemmend. Salbei fördert die Verdauung. In der Duftlampe ist sein frischer – kräftiger Duft raumluftreinigend und schützt vor Insekten. Salbei ist anregend für Körper, Geist und Seele.
Salbeiöl sollten Sie während der Schwangerschaft nicht verwenden.

Rezepte

Rachenbonbons:

10 g fein gehackten Salbei
100g Zucker
Zucker karamellisieren (darf nicht dunkel werden), Salbei dazu, auf Backpapier streifen und kalt werden lassen. Dann in Stücken vom Papier brechen.
 
Achtung! Karamell ist sehr heiß, Verbrennungsgefahr!

Saltimbocca alla romana

Zutaten:

2 Knoblauchzehen
400 g Blattspinat
2 Eier
Salz
Pfeffer
Muskatnuss
200 g Ricotta
200 g Mehl
130 g frisch geriebener Parmesan

Zubereitung:

Das Kalbfleisch in 8 handtellergroße, gleich dicke Scheiben schneiden, diese leicht klopfen, mit Salz und Pfeffer würzen, mit je einer halben Schinkenscheibe und einem Salbeiblatt belegen, zusammenklappen und mit einem Zahnstocher feststecken.
In einer Pfanne die so groß ist, dass alle Schnitzel darin platz haben, 30 g Butter erhitzen,  die Schnitzel von beiden Seiten goldgelb braten, herausnehmen, die Zahnstocher entfernen und warm stellen.
Dann Weißwein in die Pfanne gießen, bei guter Hitze fast ganz einkochen lassen. Den Bratenfond mit einem Kochlöffel vom Boden lösen. Die restliche Butter unterrühen.
Die Sauce über die Schnitzel geben und mit beliebiegen Teigwaren und Gemüse servieren.

Spinatknödel mit Tomaten – Salbei Butter

Zutaten:

1 bis 1,5kg Rohnen (Rote Bete)
500 g Kartoffeln
Salz, weißer Pfeffer
1 Zwiebel
1 Glas (500m) Rollmöpse
1 Glas Gewürzgurken
75 g saurer Rahm (Sahne)
150 g Salat – Mayonnaise
4 – 5 Eßl. Milch
½ Bund Dill

Tomaten – Salbei – Schmelze:

40 g getrocknete Tomaten
4 Knoblauchzehen
50 g schwarze Oliven
300 g Tomaten
40 ml Olivenöl
40 g Butter
12 Salbeiblätter
Salz

Zubereitung:

Knoblauch schälen und in grobe Scheiben schneiden. Blattspinat putzen, waschen, blanchieren, abschrecken und gut ausdrücken. Den Spinat mit dem Knoblauch und den Eiern in einen Küchenmixer geben. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und pürieren.
Den pürierten Spinat in eine Schüssel geben. Ricotta in einem Küchentuch leicht ausdrücken und mit dem Mehl zum Spinat geben und mit einem Holzlöffel zu einer homogenen Masse verrühren und dabei nach und nach den geriebenen Parmesan  zugeben. Den Teig mit Klarsichtfolie abdecken und 30 Minuten kalt stellen.
 
In der Zwischenzeit für die Tomaten – Salbei – Schmelze die getrockneten Tomaten in feine Streifen schneiden. Den Knoblauch schälen und in dünne Scheiben schneiden. Die Oliven längs halbieren. Die frischen Tomaten überbrühen, abschrecken und häuten, längs vierteln und entkernen. Die Viertel nochmals längs halbieren.
Mit einem Eisportionierer 16 gleich große Knödel aus dem Teig abstechen und in leicht kochendem Salzwasser garen. Wenn die Knödel an der Oberfläche schwimmen, noch 3 – 4 Minuten ziehen lassen.
Für die Schmelze das Olivenöl mit der Butter in einer Pfanne erhitzen. Getrocknete Tomaten, Knoblauch, Oliven und 8 Salbeiblätter zugeben und 2 Minuten andünsten. Die abgezogenen Tomatenstreifen zugeben und mit Salz, Pfeffer und Chillipulver abschmecken. Die Knödel mit einer gelochten Schöpfkelle aus dem Kochwasser heben, gut abtropfen lassen und in die Tomatenschmelze geben. Kurz durchschwenken und auf einer Platte anrichten. Mit dem restlichen Salbei garnieren und sofort servieren.

Zurück

 
Hotel Furtherwirt
Familie Hagsteiner
Innsbruckerstraße 62
A-6382 Kirchdorf
Österreich
Kontakt
Telefon: +43 5352 63150 - 0
Telefax: +43 5352 63150 15
E-mail: info@furtherwirt.at
Web: www.furtherwirt.at
Bewertungen